Fortbildung Management- und Organisationsaufstellungen

Systemaufstellungen nehmen als äußert effiziente Beratungsmethode zunehmend einen festen Platz im Repertoire ressourcenorientiert arbeitender BeraterInnen ein: sie ermöglichen in kurzer Zeit, neue Informationen, wesentliche Dynamiken und zugleich mögliche Entwicklungen aufzuzeigen.

Aufstellungen sind am ehesten als Simulationsmethode beschreibbar, die gleichzeitig die intuitiven Fähigkeiten der Beteiligten nutzt, um vielfältige berufliche Fragestellungen zu bearbeiten: Führungs- und Teamentwicklung, Konflikte, Ziel- und Entscheidungsfindung, Strategieentwicklung, Fragen zu Personen, Produkten oder Märkten, Projektmanagement, Verhandlungsvorbereitung usw.

Zielgruppe

Die Fortbildungsreihe richtet sich an professionelle Anwender, die die Aufstellungen in unterschiedlichen Ausprägungen kennen lernen und systemisches Wissen in ihre Arbeit integrieren wollen: Manager, interne/externe Berater/Trainer/Coaches, Personal- und OrganisationsentwicklerInnen, Führungskräfte, Projektverantwortliche, Dienstleistungsanbieter (z. B. Marketing, Werbung, Anwälte, Steuerberater) u. a.

Ziel

Ich lade Sie ein, die Grundlagen und verschiedenen Techniken der Aufstellungsmethode zu erlernen. In kollegialem Kreis trainieren Sie systemisches Denken und Handeln. Als Stellvertreter und Aufstellungsleiter entwickeln und verfeinern Sie die notwendige systemisch-phänomenologische Wahrnehmungsfähigkeit, die Ihnen neue Handlungsoptionen in Organisationen ermöglicht.

Die Fortbildung ist praxisorientiert und vermittelt die Grundprinzipien für berufliche Aufstellungen: phänomenologische Haltung, repräsentierende Wahrnehmung, Dechiffrieren von Aufstellungsbildern und Interventionsformen. Anwendungsmöglichkeiten in Organisationen und Integration der Methode in laufende Beratungsprozesse und Projektarchitekturen sind ebenso Bestandteil wie das Erlernen zentraler Systemischer Strukturaufstellungen® nach Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd.

Struktur der Fortbildung

Sie erhalten in den ersten 3 Intensivtrainings eine fundierte Einführung und Grundlage in Organisationsaufstellungen. In den Intensivtrainings IV bis VI trainieren und verfeinern Sie Ihre Aufstellungskompetenz. Zusätzlich zu den Kursen beinhaltet die Fortbildung die Teilnahme als Trainee an mindestens 6 Workshoptagen mit beruflichen Aufstellungen und 2 Supervisionstagen.

Kursinhalte der Intensivseminare sind

Kenntnisse über klassisches Familienstellen sollten separat vertieft werden.

Workshoptage

Zur Vertiefung des in den Intensivseminare Erlernten ist zum erfolgreichen Abschluss der Fortbildung die Teilnahme an 6 Praxis-Workshoptagen erforderlich. Die Hälfte der Workshoptage kann auch bei einem anderen Master-Trainer erbracht werden.

Übungstage

Um ergänzend zu den Kurstagen die Kursinhalte zu vertiefen und das Leiten von Aufstellungen zu trainieren, erfordert die Fortbildung mindestens 4 Übungstage, die von den Teilnehmern selbst organisiert und gestaltet werden.

Die Übungstage finden ohne Leitung statt.

Supervisionstage

Supervisionstage bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen und Beispiele in der Supervision nachzuarbeiten, kollegiales Feedback zu erhalten und das Erlernte zu vertiefen.

Voraussetzung für die Zertifizierung ist die Supervision von 3 selbst geleiteten Aufstellungen.

Selbsterfahrung

Um die Entstehung eigener Bilder der persönlichen und beruflichen Lebenswirklichkeit zu erfahren sowie die eigenen Handlungsspielräume zu erweitern, ist das Aufstellen der eigenen Familie (Gegenwarts- und Herkunftssystem) bei einem anerkannten Familienaufsteller entsprechend den infosyon-Qualitätskriterien Bestandteil der Weiterbildung.

Leitung

Birgit Knegendorf, Dipl.-Sozialwirtin, infosyon-zertifizierte Master-Trainerin für Organisationsaufstellungen, Managementcoach und -trainerin, Organisationsentwicklerin.

Zertifizierung

Teilnehmer mit ausreichender Berufserfahrung als Trainer oder Berater, die den gesamten Weiterbildungsablauf durchlaufen und ihre Qualifikation in der Supervision von mindestens drei selbst geleiteten Aufstellungen nachgewiesen haben, erhalten eine Bestätigung.

Das Fortbildungs-Curriculum selbst wurde durch das Internationale Forum für Systemaufstellungen in Organisationen und Arbeitskontexten infosyon e.V. zertifiziert.

Wichtig: Im ersten Intensivtraining erhalten Sie eine fundierte Einführung in die Methode. Erst am Ende dieses ersten Bausteines erfolgt die abschließende Entscheidung für die gesamte Ausbildung.

Aktuelle Termine

zurück nach oben